Preisträger 2015

 

gruppenfoto_web_DSC2624

 

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern bei Film ab! 2015

Sonderpreis engagierte Lehrerin vergegeben vom Film ab! Team und dotiert mit 300 Euro und einem iPad

für Lydia Hertmanowski
von der Freien Schule Schwepnitz

Publikumspreis dotiert mit 300 Euro geht an:

Das verwunschene Märchenreich 26:00 min, 2015, Spielfilm
4. Klasse Thomas-Müntzer-Hort Schkeuditz

Der Güldene Schweinevogel dotiert mit 200 Euro und vergeben von Schwarwel für den besten Animationsfilm:

für „Mensch mobb’ mich nicht“Der Gummibärchenfilm 4:30 min, 2015, Animationsfilm
7.-10. Klasse Oberschule am Adler

SAM_3443

1. bis 4. Klasse
1. Preis dotiert mit 300 Euro und einem iPad

Journey to the Bottom of the Sea 4:21 min, 2015, Animationsfilm
4.-5. Klasse International School Leipzig

Jurybegründung: Dem Film ist der kreative Umgang mit vielfältigen Materialien, Farbspielen und mit technischen Möglichkeiten anzusehen. Die Geschichte ist filmisch stringent erzählt und die Umsetzung ist von Spongesbob bis zu Monty Python inspiriert. Mit Hilfe der Greenscreen-Technik werden wir auf der Suche nach Ed in eine fantastische wie überraschende Unterwasserwelt entführt. Dieser Animationsclip macht Spaß – die Jury sagt danke. Der erste Preis geht an “Journey to the Bottom of the Sea” der Video AG an der International School Leipzig.

2. Preis dotiert mit 200 Euro

In der Kneippschule 15:00 min, 2015, Dokumentarfilm
3. Klasse Grundschule Mohorn

Der zweite Preis wird durch die Jury einem Dokumentarfilm zuerkannt, der duch seine Vielseitigkeit beeindruckt. In ihm vereinigen sich Interviews, Spielfilmszenen und Elemente von Nachrichtensendungen. Beeindruckt war für uns auch die gespürte Spielfreude der Akteure. Der zweite Preis geht an die Grundschule Mohorn für ihren Film „In der Kneipschule“.

3. Preis dotiert mit 100 Euro

Der Himmelsgucker
1.-4. Klasse Freie Grundschule Torgau Pro Montessori e.V.

Der Jury gefiel das ausgelassene, improvisierte Zusammenspiel der Kinder. Auf die Idee eines Kindes hat sich das ganze Team eingelassen und mit freier Assoziation und voller Spielfreude diese Idee umgesetzt. Mit Komik und Fantasie entstand gleichzeitig eine anarchische Parodie auf bekannte Filmgenres wie Horror- und Piratenfilme. Mit sparsamsten Mitteln und einfachen Tricks – wie Zeitlupe – entwickelt der Film eine spielerische und unterhaltsame Dramaturgie.

5. bis 8. Klasse
1. Preis dotiert mit 300 Euro und einem iPad

Der Streik 9:45 min, 2015, Spielfilm
8. Klasse Freie Schule Schwepnitz

2. Preis dotiert mit 200 Euro

Le visage –Das Gesicht  2:20 min, 2015, Animation
5. Klasse der Oberschule Mölkau

In der Gruppe Klasse 5 bis 8 wird der zweite Platz einem Film zuerkannt, in dem mit einfachen Mitteln eine temporeiche Animation realisiert wurde. Kreativ schufen 4 Mädchen der Klasse 5 „Le Visage – Das Gesicht“. Herzlichen Glückwunsch der Oberschule Mölkau und dem unterstützenden Jugendclub Mölkau.

3. Preis dotiert mit 100 Euro

Mittwoch um 3 im Park  15:00 min, 2012-2015, Dokumentarfilm
AG Film 35. Oberschule Leipzig

Jurybegründung: Die jungen Filmemacher erkunden ihren grünen Nahraum mit der Kamera und Mikrofon. Sie halten regelmäßig unterschiedliche Momentaufnahmen fest und führen Interviews mit Passanten. So erfahren wir informatives und persönliches. All das wird in ansprechenden Bildern eingefangen. Das Langzeit- Dokumentationsprojekt fokussiert nur einen Ort – den Brettschneider-Park in Leipzig. Der dritte Platz geht an “Mittwoch um 3 im Park” der AG Film an der 35. Oberschule Leipzig.

Ab 9. Klasse
1. Preis dotiert mit 300 Euro und einem iPad

Willkommen und Abschied 2:03 min, 2015, Musikvideo
9.Klasse, Max-Klinger Schule Leipzig

So spannend kann eine „Aufgabe“ im Deutschunterricht sein…Schnell war sich die Jury einig an wen der 1.Preis vergeben wird: Die Hip- Hop- Variante von „Willkommen und Abschied“ ist eine emotionale doch nie sentimentale Interpretation des fast 250jahre alten Gedichttextes des jungen Goethes. Der stilsicher in schwarz-weiß gestaltete Film bereitet am Ende nicht nur eine Überraschung in der Farbdramaturgie – er ist auch professionell auf den Rhythmus von Musik und Worten geschnitten. Wir sind sicher – auch dem großen Dichterfürsten hätte diese Umsetzung seines Werkes sehr gefallen!

2. Preis dotiert mit 200 Euro

Republikflucht 6:23 min, 2015, Dokumentarfilm
4. Sächsisches Geschichtscamp, Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau

Der mit dem zweiten Platz prämierte Film überzeugte die Jury durch eine gelungenen Kombination von Dokumentar- und Spielfilmelementen. Die filmische Aufarbeitung eines Kapitels innerdeutscher Geschichte durch die Teilnehmer am 4. Sächsischen Geschichtscamp besticht durch Inhalt, technische Umsetzung uns Ausstrahlung. Der zweite Preis geht an den Film „Republikflucht“, der mit Unterstützung des SAEK Plauen entstand.

3. Preis dotiert mit 100 Euro

Stufen 2:23 min, 2015, Kunstfilm
9. Klasse Lessing Gymnasium Hoyerswerda

Überzeugt hat uns bei dieser Gedichtinterpretation die engagierte, sehr persönliche Umsetzung des Teams. Das bekannte Hesse-Gedicht bekommt durch den kreativen Einsatz verschiedener künstlerischer Mittel – wie Kreide und Zeichnungen – aber auch durch filmische Gestaltungsmethoden z.B. durch Spiegel erzeugte Split Screen, Zeitraffer und Standbilder eine aktuelle, berührende Dimension. Besonders hervorzuheben ist das starke Schlußbild. Ein gelungenes interdisziplinäres Experiment.